Donnerstag, 3. Juli 2014

Betula utilis doorenbos

Ein typisches Schweizer Grundstück besteht neben Haus und Garage oder Carport meist aus Rasen, der ein oder anderen Topfpflanze und einer Thujahecke rundherum.

Um die Villa Jenal soll's bunter und vor allem romantischer werden. Bäume, Stauden, Sträucher sollen den Garten der Villa Jenal zieren. Zwei Bäumchen hab ich Euch schon mal gezeigt. Den Grössten habt Ihr aber noch nie gesehen. Das wollen wir jetzt nachholen.

Ursprünglich sollte es einen Apfelbaum geben. Unsere Gegend wird auch Mostindien genannt, rundherum finden sich Apfelbaumplantagen neben Apfelbaumplantagen. Eigentlich ideal, so muss man sich keine Sorgen um einen befruchtenden Baum machen. Das hat aber auch seine Nachteile. Krankheiten sind bei Monokulturen ja leider keine Seltenheit und greifen rasch um sich. Da musste schon der ein oder andere Apfelbaum, der mit Liebe gesetzt wurde, dran glauben und der Axt zum Opfer fallen (Kettensäge tönt ja noch grausamer). Wir wollten uns ersparen, plötzlich vielleicht doch irgendwann mal ohne grossen Hausbaum dazustehen, der uns eine Zeit lang begleitete. So haben wir nach Alternativen gesucht.

Leiten lassen haben wir uns vom Park vor unserem Grundstück und vom schwedischen Baumbestand. So sind wir relativ schnell bei einer Birke gelandet. Ein grosser Baum, der wunderbar lichten Schatten gibt, im Winter malerisch aussieht und dessen Rinde nachts von weitem leuchtet.

Wir haben uns für eine Betula utilis doorenbos entschieden, im Volksmund Himalaya-Birke genannt. Sie hat eine etwas breitere Krone als eine gewöhnliche Birke, ist etwas robuster und hat einen malerischen Wuchs mit im Alter überhängenden Zweigen. Die Rinde ist noch weisser und leuchtet nachts richtig.



Wir sind glücklich mit unserer Entscheidung. Aus dem grossen Apfelbaum sind zwei kleine Apfelbäumchen im Naschgarten geworden. So können die Kinder dennoch Äpfel pflücken Sollten sie dereinst krank werden (was wir natürlich nicht hoffen), kann man sie aufgrund ihrer Grösse besser behandeln.




Die kleine Futterstation hängt schon mal für den Winter. Die Spatzen hier sind besonders gierig und schauen täglich nach, ob denn nun endlich ein paar Körner drin gelandet sind. Da müssen Sie noch ein paar Monate warten;-)


Bei schönem Wetter stelle ich den Jüngesten oft im Kinderwagen unter den Baum. Er gluckst dann seelig und strahlend und bestaunt die Blätter, die leise im Wind rascheln. Manchmal stehe ich dann selbst staunend und freudig ob des Staunens des kleinen Mannes einfach nur daneben und vergesse die Gartenarbeit.


Drunter habe ich rosafarbenes Schleierkraut und niedrigen Lavendel gepflanzt, mal sehen, ob es beiden nicht doch zu schattig ist.


Manchmal wandern Kissen und Decke auf die Rundbank und die Kinder schauen sich dort ihre Bücher an, genau bei richtigen Lichtverhältnissen - nicht zu dunkel, nicht in der prallen Sonne. Und wenn ich Glück hab, liegen die Sachen auch abends noch da und ich kann ein paar Minuten ausspannen.





Die Birke steht ziemlich dicht beim Gartenhaus und gibt dort über die Mittagszeit wunderbar Schatten.


Wenn wir das nächste Mal gemeinsam im Garten der Villa Jenal unterwegs sind, nehm ich Euch da mit hinein, ok?

Habt's fein. Herzlichst Léonie

Kommentare:

  1. Hallo liebe Leonie,

    wir möchten in unserem Garten dann auch eine Birke pflanzen, passt sooo schön zu einem Schwedenhaus. Ich dachte auch schon an eine Trauer-Birke, aber Eure ist auch wirklich ein Traum.
    Freu mich schon aufs Gartenhäuschen ;-)
    Ganz liebe Grüße Jutta !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta
      Die Betula pendula gefällt mir auch so richtig gut. Wir hatten eine kleinere im ehemigen Garten. Im Frühling immer ein Traum, ab Juni jeweils am kränkeln. Anscheinend neigen die Trauerbirjen dazu. Darum gabs bei uns eine andere.
      Bin schon gespannt, wofür Ihr Euch entscheidet.
      Herzlichst Leonie

      Löschen
  2. Hallo Leonie,
    die Birke gefällt mir richtig gut!
    Wir wollen auch einen großen Baum der uns Schatten spenden kann, aber irgendwie auf nen Nenner sind wir nicht gekommen da ich ehrlich gesagt auch gegen einen Apfelbaum bin.
    Die Rundbank ist auch klasse! Passt echt gut dazu!
    Aufs Gartenhäuschen freu ich mich auch schon :)
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Leonie,

    Ach, bei dir ist alles so schön und in das kleine Häuschen bin ich schon ganz verliebt. Bin schon sehr gespannt auf den Rundgang in eurem Garten!

    Liebste und fröhliche Grüsse schickt dir
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Leonie

    Ganz ganz schicke, Dein Gärtelein. Und die Überlegungen betreffend Baum sind super. Das Bänkli ist auch eine Wucht.

    Es wünscht Dir einen prächtigen Feierabend
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  5. Hi Leonie!
    Wirklich toll mit der Birke! Schön leicht und nicht so wuchtig, passt super <3 Auch mit der Bank und den Kissen echt traumhaft! :)
    LG,Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin über beide Ohren verknallt in deinen Garten :-)!!! Einfach nur wunderschön und stimmig!

    Liebs Grüessli aus Brienz.
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Hey Léonie,

    wunderschöner Baum und wunderschöne Bank!
    Mein mann hatte auch schonmal von einer Birke gesprochen, aber ich war gar nicht so angetan... Aber jetzt bin ich überzeugt!
    Habt ihr die aus einer Baumschule? Wie groß ist sie bzw. war sie beim Kauf und ist das Einpflanzen problematisch?

    Liebe Grüße und - immer mehr davon, bitte!
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Yvonne
    Ja, die Birke ist aus der Baumschule; wir haben sie vor Ort ausgesucht und uns dann liefern lassen. Im Moment hat sie ca. 8m Höhe, also schon recht stattlich (und entsprechend teuer). Darum und weil sie viel zu schwer gewesen wäre, um sie ohne Maschine ins Pflanzloch zu bekommen, haben wir sie vom Gärtner pflanzen lassen und sind bis jetzt super happy.
    Herbst eignet sich hervorragend, um Bäume zu pflanzen, so können sie über den Winter in der frostfreien Zeit bereits anwachsen.
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info!
      Oje, 8 Meter! Ich denke, wir werden mit kleineren Bäumen aufwarten mpssen, weil der Geldbeutel doch schon so ziemlich leer ist.. Aber nachdem eh noch Steinwüste ist rund ums Haus hat es noch Zeit. Dafür ist unser Außenanstrich fertig! ;))
      Grüße von Yvonne

      Löschen