Montag, 1. Juli 2013

Rosenspaziergang

Heute mal keine News und Bilder von der Baustelle, obwohl es viel zu erzählen und zu zeigen gäbe (dazu aber mehr im nächsten Post).
Heute möcht ich Euch mitnehmen auf einen Spaziergang durch die Rosenstadt des Kantons Thurgau. Ihr erinnert Euch? Die Villa Jenal steht grad an deren Grenze.
Ursprünglich war der Ort, wo Sitter und Thur zusammenfliessen, Zwischenstation für den Bischof der Region, der zwischen seinen zwei Sitzen Konstanz und St. Gallen hin- und hergependelt ist (das Pendeln ist gar keine Erscheinung der Neuzeit;-). Der Name war damals also Programm: Bischofszell.
So ein Städtlibummel ist auch an gewöhnlichen Tagen ein Erlebnis, wenn man gerne liebevoll angelegte Gärten, malerische Gassen und schön verzierte Häuser hat. In der letzten Woche aber lohnte sich ein Spaziergang noch mehr. Das Städtli war nicht nur herausgeputzt, sondern noch zusätzlich mit Highlights versehen. Letzte Woche fand nämlich die 12. Rosen- und Kulturwoche statt. Die ganze Altstadt verwandelte sich in einen blühenden Garten mit liebevoll eingerichteten Freiluftzimmern. Aber schaut doch einfach selbst. Keine Angst, Wanderschuhe braucht Ihr keine, es ist herzig klein und übersichtlich...

Blick auf die Altstadt von oben. Die ursprüngliche Grenze ist gut zu erkennen. Die Häuser kuscheln sich hier eng aneinander und trotzen allen unerwünschten Eindringlingen.


 
 
Ein erster hübsch angelegter Garten. Der Pavillon, hach, ein Traum...





Kurz umgedreht und schon der nächste Garten...




Und jetzt wird auch klar, warum das Städtli auch Rosenstadt heisst: an allen Ecken findet man Rosen in allen Farben und Formen

 
Der mächtige Turm des ursprünglichen Stadttores...
 


...und grad davor Gärten auf verschiedenen Ebenen entlang der ursprünglichen Stadtgrenze.
 




Durchs Stadttor mit den dicken Mauern gelaufen und schon ist man mitten drin: Minigärtchen in der Marktgasse (die sind im Gegensatz zu den vorherigen aber nicht immer hier zu finden, sondern wurden extra für die Rosenwoche angelegt.
 




Gärten und Rosen sind ja schön und gut, aber Deko ist ja auch  sooooooo wichtig;-)
 


In jedem noch so kleinen Seitengässchen oder Hinterhof findet sich noch ein hübsches Arrangement.



Aber nicht nur Rosen dürfen in der Rosenwoche ihre ganze Schönheit zeigen....
 



...auch andere Blümchen haben Platz, die sind schliesslich auch schön:-)
 


Na? Welchem unserer drei Knirpse hat dieses Sujet wohl am allerbesten gefallen? Richtig, unserem Töchterlein, die war hin und weg. Ob sowas en miniature wohl in unser Gärtchen to be reinpassen würde???
 


 
Hach, richtig romantisch.


 ¨

Allerlei schönes für den Garten...,
 



da musste frau sich richtig in Zurückhaltung üben. Am liebsten hätte ich nämlich so ziemlich alles und von jedem eines für unser Gärtchen to be mitgenommen
 



Die verschiedenen Gärtner der Umgebung haben sich echt mächtig ins Zeug gelegt. Für uns einfach nur perfekt, so konnten wir schon mal vorsondieren, welcher Gärtner unserem Stil entspricht und wer unseren Geschmack nicht so ganz trifft. Der Besuch hat bei mir eine wahre Gartenplanungseuphorie und -orgie ausgelöst (aus einem Landschaftsarchitekten Hause kommend, kann die Planung natürlich nicht in fremde Hände gegeben werden;-) Mal sehen, ob das was wird...
 




Die Zeit drängt, die Kinder haben Hunger und es ist auch schon Abend. Aber in diesem Hinterhof müssen wir uns einfach noch schnell umschauen.
 



Noch eine Nase voll Rosenduft einatmen...
 


... einen letzten Blick auf einen der wunderbaren Hanggärten werfen...
 

 
und dann geht's ab nach Hause.
 
Habt Ihr den kleinen Spaziergang auch so genossen wie ich? Ich fand es entspannend, inspirierend und motivierend. Ich hab viele Eindrücke sammeln und neue Ideen mit nach Hause nehmen und mich sogar für zwei Rosensorten entscheiden können, die der Villa Jenal auf jeden Fall Gesellschaft leisten sollen - irgendwann - in naher Zukunft.
 
 
An dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön für Eure lieben Kommentare. Ich freu mich immer sehr über all die netten Worte.
 
 
Nächstes Mal treffen wir uns wieder auf der Baustelle, ok? Wobei: nach Baustelle schaut es inzwischen also definitiv weniger aus als auch schon. Ihr werdet schon sehen....;-)
 
Habt's fein.
Herzlichst Léonie








Kommentare:

  1. Liebe Léonie, ein toller Sparziergang. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und die Glückwünsche zu meiner Wohnreportage ! Ich freue mich sehr . GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Leonie,
    ich liebe Rosen und deshalb hat mir dein Spaziergang seeehr gefallen!!
    Bin gespannt auf eure Baustellenfortschritte.
    LG Karo

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Leonie, na das ist ja ein schönes Städtchen. Ich bin grad hellauf begeistert. Es kommt auf jeden Fall mit auf meine Wunschliste, wenn wir mal wieder in Richtung Bodensee fahren.
    Sehr schön! Danke.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen