Montag, 8. Dezember 2014

Aus der Not eine Tugend machen oder ein Geburtstagsgeschenk

Da bin ich wieder. Nein, noch nicht mit den versprochenen Küchenbildern, da müsst Ihr Euch noch etwas gedulden. Aus aktuellem Anlass heute etwas, das gerade erst fertig geworden ist.

Erinnert Ihr Euch? Unser Büro wurde zum Kinderzimmer Nr. 4 und unser Büro musste in die Ankleide ziehen. Nun fand ich ja überhaupt eine Ankleide zu haben schon Luxus pur. Gross musste die nicht mal sein. Hätte ich bei der Planung gewusst....;-)

Nun mussten wir uns also mit einem winzig kleinen Büro zufrieden geben. Vielmehr musste mein weltbester Ehemann sich damit zufrieden geben, ich kann ja irgendwie überall und nirgends arbeiten. Ein überdimensionierter Tisch, wenig Stauraum, viel Kram gleich schlechte Kombination. Ich hab mir ehrlich fest Mühe gegeben und trotzdem verleitete mich das Kämmerchen immer wieder dazu, es zur Rumpelkammer zu missbrauchen, sehr zum Missfallen meines weltbesten Ehemannes, der ansonsten wirklich sehr sehr sehr viel Geduld hat. Aber seine Computersachen sind ihm heilig (Frauen, die IT-Männer kennen, werden wissen, wovon ich rede;-). Eine Lösung musste her. Und weil ich ja nicht immer nur die Sachen, die (in meinen Augen) absolut notwendig sind, sofort umsetzen wollte, hab ich nun den Geburtstag meines Mannes zum Anlass genommen, unser Büröchen umzugestalten zu gestalten.

Ganz schön schwierig, denn irgendwie lässt sich all der Computerkram nicht so einfach wegzaubern. Gross, in mehrfacher Ausführung und einfach nicht schön anzusehen. Und dann sind die meisten Geräte auch noch schwarz. Aber wäre ja gelacht, wenn mir da nicht was eingefallen wäre. Und so habe ich aus der Not einfach eine Tugend gemacht und den ganzen Raum das ganze Räumchen in schwarz/weiss getaucht.

Um den wenigen Platz optimal ausnützen zu können, sind Küchenarbeitsplatten an die Wand gekommen, gehalten durch riesige Winkel. Die Platten flux weiss gestrichen und schon sieht's nicht mehr nach Küche aus;-) Mit den Kindern habe ich dann ein paar Kästchen schwarz gestrichen, wir haben schwarz/weiss-Bilder gemalt und kleine Holzhäuschen und Buchstaben schwarz bepinselt. Alles auf Bilderleisten gestellt, schwarze Lampen aufgehängt - fertig. Nix grosses und trotzdem bin ich nun ganz zufrieden - so fallen die grossen schwarzen Geräte gar nicht so auf;-) 










Sogar Frau hat ein Mini-Arbeitsplätzchen bekommen/besetzt (gaaaanz rechts unten im Bild;-)


Die Fotos sind gerade erst zu bereits dunkler Stunde und mit Jüngstem auf dem Arm entstanden, deshalb die Nicht-Qualität. ABer das Wesentliche könnt Ihr erkennen, oder?

Ich bin gespannt, was mein Mann zu seinem Geburtstagsgeschenk meint. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Dich, mein Held. Danke für Deine Geduld, danke für Deine Unterstützung (auch bei Sachen, die Du nicht nötig findest;-) und danke fürs Bei-uns-Sein.

Das Geburtstagsessen köchelt schon auf dem Herd und wenn ich nicht will, dass ich meinem Liebsten heute abend verkohltes servieren muss, dann sollte ich mich sputen....

Die Küchenbilder kommen im nächsten Post und der kommt noch in diesem Jahr, versprochen.

Habt's fein.
Herzlichst Léonie

Kommentare:

  1. Liebe Leonie
    Da haber wir mal wieder den Beweis, dass Frau aus einem dunklen, kleinen "Loch" ( entschuldige den Ausdruck...) etwas grandioses zaubern kann. Das wird deinem Liebsten ganz bestimmt gefallen <3
    Liebe Grüsse und alles Gute für deinen Mann
    Herzlich Marianne

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du aber aus der Not eine ganz wunderbare Tugend gemacht ;-)!!!

    Sieht einfach suuuuuuuuuuuuuuuuuper aus!!! Deinem weltbesten Ehemann noch nachträglich alles gute zum Geburtstag.
    Ich wurde am Sonntag von meinem weltbesten Ehemann verwöhnt :-).
    Wir waren am Weihnachtsmarkt in Zofingen und anschliessend fein Essen.

    Wünsche dir eine tolle Zeit.

    Herzlichst
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Leonie, mit genau diesem Thema (Arbeitszimmer) beschäftige ich mich im Moment auch wieder ganz sehr. Ich muss auch dringend optimieren, Platz und Raum schaffen. Deshalb kamen Deine Anregungen gerade recht. Dein Büro ist schon mal super geworden und ein Zeichen dafür, das es geht, wenn man nur will.
    Hat mich also eben sehr motiviert um weiterzuspinnen und nicht aufzugeben.

    Ich schicke Dir ganz viele liebe Grüsse,
    Bine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Leonie.....das ist 4mm Sperrholz.....die Leisten drumherum sind 1cm :o)

    Viel Spaß beim Bauen.....und zeig sie uns dann!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Oh was hat er für ein Glück mit Euch . Echt gute Idee mit dem Scharz / Weiß. Sehr gut gelößt .

    AntwortenLöschen