Dienstag, 8. Oktober 2013

Lebenszeichen...

Doch, doch. Uns gibts noch. 

Uuuuund, wir wohnen seit genau 9 Tagen im Schwedenhaus. Gut, wohnen ist vielleicht etwas übertrieben. Aber immerhin haben wir den turbulenten Schlussspurt mit Putzen und Umzug gleichzeitig überlebt. Planung ist schön, die Umsetzung derer wäre noch schöner. Aber Ihr wisst ja: erstens kommt es anders und zweitens als man denkt;-)

Es gibt noch ordentlich was zu tun, bis es so richtig wohnlich wird in der Villa Jenal. Überall haben diverse Handwerker noch dies und das zu erledigen und auch wir müssen noch ordentlich hinter die Chaosbeseitigung. Meine Kamera befindet sich noch immer irgendwo im Zügelnirwana. Darum und auch, weil es die Telefongesellschaft einfach nicht schafft, Internet und Telefon auf unsere Leitung zu schalten, gibt es heute halt einen Post ohne Bilder.

Und während wir versuchen, im Inneren der Villa Herr der Lage zu werden, wartet unser Grösster (und auch einige Nachbarn;-) sehnsüchtig auf den Bagger, der draussen die Baustrasse zurückbauen und unsere Zufahrtsstrasse für die Pflästerung vorbereiten sollte. Wir hoffen, dass wir Anfang nächster Woche mehr wissen.

Bis hoffentlich ganz bald! Ich grüss Euch lieb zwischen Zügelkisten hindurch.
Léonie


Kommentare:

  1. Ui ui ... das hört sich ja nach noch ganz viel Arbeit an. Aber Ihr wohnt schon drin ... schön.
    Dann übe ich mich noch ein bissi in Geduld und warte gespannt auf die ersten Fotos im neuen Heim.
    Liebste Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Leonie, mach Dir keinen Kopf! Zwischen Umzug und einigermaßen "Einheimeligkeit" dauerte es bei mir auch fast 6 Wochen, bis wieder alles normal war. Und die Zeit vergeht schnell! Verlier den Spaß nicht - toi toi toi!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  3. Hey Leonie,
    herrje, das Problem mit dem Strom / Telefon kommt mir doch irgendwie bekannt vor...! ;) Wir hatten das gleiche Theater, obwohl wir im März bereits unsere neue Adresse an die Firma mit dem pinken T weitergegeben haben, und in unserem Baugebiet die Leitungen auch schon lagen. Und trotzdem hat man es 4 Wochen nicht hinbekommen, uns Telefon und Internet frei zu stellen! Ich kann euch also grad gut verstehen ;(
    Freu mich schon so auf die ersten Fotos und wünsche euch, dass ihr euch bald einlebt :)
    LG, Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Leonie,

    wie beruhigend zu lesen, dass ein Ende Mai aufegbautes Haus im Oktober bezugsfertig sein kann. Denn genau das haben wir auch vor. Die Tiefbauarbeiten laufen und wir hoffen, dass in spätestens 5 Wochen dann das Haus da ist.
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen